6 Ferienhäuser in Vallgornera/Mallorca

Direktauftrag2016

Für eine schmale und lange, bei neuen Baugebieten auf Mallorca oft anzutreffende, Grundstücksform wurde ein universell einsetzbarer Haustyp entwickelt. Die erste Umsetzung erfolgt auf 6 zusammenhängenden Parzellen in Vallgornera. Mit dem Ziel grösstmöglicher, räumlicher Grosszügigkeit im Wohnbereich werden die dienenden Räume und Schlafzimmer in einem halb in die Topografie versenktem Sockelbauwerk gebündelt. Die Basis übernimmt die behördlich geforderten Grundstückseinfriedungen und zeigt sich in Form von grossen Freitreppen zu beiden Gartenseiten. Freiraum, Sockel und Treppen bilden gemeinsam eine begehbare Topografie als Ausgangpunkt für die räumliche Inszenierung eines zeltartigen Wohnbereichs. Allseitig öffenbar und frei von Zwischenwänden steht dieser im reizvollen Kontrast zu den bergenden Zimmern des Sockelgeschosses.

Die Konstruktion verbindet die tradierten Bauformen des Ortes mit einem empirisch entwickelten Tragwerkskonzept aus Sichtbeton. Die Kraftübertragung von den Dachflächen zur jeweiligen Mittelstütze erfolgt über ausladende Stahlbetonsegel, die die Anforderungen von Tragwerk und Beschattung miteinander verbinden.