Neubau Wohnsiedlung Kronenwiese
COURONNE

Projektwettbewerb2010

Mit der Be­bau­ung der Kro­nen­wie­se gilt es, ei­ne ur­ba­ne Bra­che zu be­set­zen, die an pro­mi­nen­ter Lage seit Jah­ren für ein städ­te­bau­li­ches Va­ku­um sorgt.

Mit ei­ner mass­stäb­lich adä­qua­ten Gross­form wird auf das am Ort ab­sen­te ur­ba­ne Ge­wicht re­ag­iert. Durch die um­lauf­en­de bau­li­che Ver­dich­tung der Grund­stücks­kanten ent­steht ein ring­förmiges Ge­bäu­de, das unter­schied­lich fa­cet­tier­te und ex­pon­ier­te Wohn­ungs- und Haus­ty­pen in sich ver­ein­igt. Im In­ne­ren der Ring­fi­gur befindet sich ein qua­li­täts­voller und id­enti­täts­tstif­tender Hof­raum mit halb­öf­fen­tli­chem Cha­rak­ter. In den drei Ge­bäu­de­ecken an­ge­ord­nete, trich­ter­för­mige Durch­gänge we­ben den Hof­raum in den um­lieg­enden ur­ba­nen Kon­text ein. Auf eine selbst­ver­ständ­liche Art und Wei­se wird da­mit die Quar­tier­ver­net­zung und -durch­läs­sig­keit wei­ter­ge­führt und ge­stärkt.